«

»

Mrz 12 2015

Woche 18 – Tasmanien: Launceston & Westcoast

Die Stadt Launceston ist nicht sehr spekatuklär, nach einem kurzen Spaziergang (bei dem ich auf ein Affengehege gestossen bin, nicht wirklich typisch australische Tierart…:-/) und einem Café habe ich’s gesehen. Was aber den Ort speziell macht, ist die Cataract Gorge, welche sozusagen mitten in der Stadt liegt. Diese wollte ich mir nicht entgehen lassen und nach einer wirklich kurzen Autofahrt, ca. 5min vom Stadtzentrum ist man auch schon da. Von dort ging es mit einem kleinen Sessellift auf auf die andere Flussseite. Auf dem Walk zurück zum Parkplatz bin ich dann „wiedermal“ fast über eine Schlange gestolpert – naja so schlimm war’s nicht, lag diese doch schön zusammengerollt mitten auf dem Wanderweg und genoss die warme Sonne. Ebenfalls zusehen bekommt man dort diverse Wallabies und Pfaue.

Nächster Halt machte ich in Latrobe, die selbsternannte Platypus Hauptstadt der Welt. Hier machte ich am Abend nochmals einen Versuch diese seltene Tier zu Gesicht zukriegen. Für 10$ begleitete mich ein netter pensionierter Ranger zu einem kleinen Teich am Dorfrand. Er konnte mir einiges über diese „Schnabeltiere“ erzählen und wir konnten auch zwei sehen. Normalerweise sehe man mehr, aber weil es die letzten Wochen so trocken war, habe es wenig Wasser weshalb sich die Tiere nicht so blicken lassen. Da der eine Platypus seine „Höhle“, vor welcher wir warteten, erst sehr spät verliess, war es leider schon ziemlich dunkel und ich konnte keine „schlauen“ Fotos mehr machen. Dafür konnten wir dem niedlichen Tierchen dem ganzen Teich entlang folgen und zusehen. Tolles Erlebnis!

Auf der Fahrt Richtung Cradle Mountains machte ich noch einen Stopp bei der Marakoopa Cave (da es den ganzen Tag regnete, war es mir gerade recht in eine Höhle zu gehen :P). Die höhle an sich fand ich nicht so spektakulär (da hat mir die in Margaret River besser gefallen), das tolle war aber die ganzen Glühwürmchen, welche sich dort aufhielten und bei totaler Dunkelheit ein super Bild abgaben.

Die nächsten beiden Tage verbrachte ich in den Cradle Mountains. Die Campkitchen auf dem Campingplatz war ein tolles Steinhäuschen mit heimeligen Kaminfeuer – so tolle Campkitchen habe ich noch nicht so oft angetroffen…:) Der erste Wandertag viel leider etwas in Wasser. Es regnete immer wieder was mich zwar nicht aufhielt um den Dove Lake zu spazieren, aber die Aussicht auf das Tagesziel vom morgigen Tag, der Gipfel des Cradle Mountain (hat mich überigens etwas an die Heimat und die schönen Mythen erinnert :D), war nicht so gut . Um so mehr freute ich mich auf den nächsten Tag, da der Wetterbericht etwas Sonne hatte. Ca. 6h geht die Wanderung auf den Gipfel – und es hat sich gelohnt! Tolle Wanderung, nette Leute getroffen, unglaubliche tolle Landschaft und die Sonne blickte auch ab und zu durch – was will man mehr?

Weiter ging es auf meiner Tasmanien-Rundreise an die Westküste nach Strahan. Dort machte ich ein Bootsfahrt auf dem Gordon River welcher durch sein dunkles Wasser und dem Regenwald, von welchem er umgeben ist, bekannt ist. Via Queenstown (gar nichts schönes, alte „Kupferabbau-Stadt“) ging es zu meinem letzten Ziel – dem Mount Field National Park. Dort machte ich nochmals eine Wanderung (leider wieder bei nicht optimalem Wetter) welche landschaftlich auch wieder sehr schön war.

Und dann war ich zurück in Hobart. Dies bedeutet nicht nur das Ende der Tasmanien-Rundreise, es ist auch das Ende meiner Zeit in Australien :(. Es ist ein Abschied der mir nicht leicht fällt. Ein weinendes Auge auf der einen, die Vorfreude auf Neuseeland auf der anderen Seite…um aus meinem Facebook-Eintrag zu zitieren:

 

„After more than 4 months in this country, I have to say goodbye. Goodbye to an incredibly beautiful country. Goodbye to a country that has become for me almost a second home.

Been here four times, about 30’000km on the road, nearly once around:

Melbourne: 1998, 2015
Sydney: 1998, 2011
Brisbane: 2011
Cairns: 1998, 2011
Darwin: 1998
Alice Springs: 2002
Perth: 2002, 2014/15
Adelaide: 2015
Hobart: 2015

I’ll never forget these times. I STILL CALL AUSTRALIA HOME! (bekanntes australisches Lied)

Now is the time to start a new chapter: New Zealand“

 

Melde mich wieder aus Neuseeland! Ein letztes mal Cheers aus Australien!
Fabian

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Um Spam zu vermeiden, bitte die kleine Rechnungsaufgabe lösen. Danke. *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>