«

»

Feb 25 2015

Blenheim – Abel Tasman

Wer lesen und rechnen kann ist im Vorteil… :) . Heute haben wir uns etwas verplant und am Abend mussten wir erkennen: „weniger km wäre mehr gewesen“. Aber trotzdem konnten wir einige schöne Buchten und Strände erreichen.

Zuerst fuhren wir durch den „Thurgau“ Neuseelands (Früchte- und Ackerbau), dann Richtung Abel Tasman. Dort gibt es viele Klippen und malerische Buchten, welche aber leider meistens nur per Boot oder Kayak erreichbar sind und für uns aus zeitgründen daher nicht erreichbar waren. Nach Motueka liefen wir zur Bucht mit dem „Split Apple Rock“ (eine der meist fotografierten Attraktionen). Das Wasser war so schön klar und warm, doch leider hatten wir unsere Badesachen nicht dabei… (Bucht war nur über eine kleine Wanderung erreichbar).

Da wir in Neuseeland mit kühleren Temperaturen gerechnet haben, wurden wir bisher positv überrascht (25-28 Grad und meist sonnig).
Weil die Unterkünfte in Mouteka und Takaka ausgebucht waren, mussten wir bis nach Collingwood hochfahren. Dort fanden wir aber ein schönes B&B. Die Hauptattraktionen der Golden Bay konnten wir leider aus zeitgründen nicht mehr besichtigen (man müsste mindestens 4 Tage Zeit haben für diese Region).

1 Kommentar

  1. Jürg

    Jaaa.. Ferien sollte man haben – sieht doch wunderbar aus! Das Wasser muss aber kalt sein. Man sieht nie Badefotos und die Seelöwen liegen auch nur auf dem Rücken an Land 😉 Liebe Grüsse an’s äusserste Ende der Welt 😀

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Um Spam zu vermeiden, bitte die kleine Rechnungsaufgabe lösen. Danke. *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>