«

»

Jan 21 2015

Woche 11 – Südwestaustralien

Es ist wiedermal an der Zeit für einen Wochenbericht von mir. Charly hat ja fleissig kurze Berichte vom jeweiligen Tag mit vieeelen Fotos hochgeladen, ich versuche weiterhin zumindest einmal pro Woche meine Bilder zusammen mit einem „kleinen“ Wochenrückblick auf den Blog zu stellen.

Von hohen Bäumen bis keinen Bäumen – so war die erste Woche unserer Reise von Perth nach Melbourne, zusammen mit meinen Eltern, landschaftlich geprägt. Aber der Reihe nach.

Am Samstag holte ich meine Eltern am Flughafen Perth ab. Nach etwa 1h Wartezeit kamen die Personen aus dem Flieger von Dubai endlich aus dem Gate…strickte Einreisekontrollen nach Australien sei dank ;-). Es war dann aber schön sich nach mehr als 2 Monaten wieder zu sehen. Zuerst ging es dann zum Hotel wo wir die nächsten 2 Nächte in Perth verbrachten und anschliessend gab es eine kleine Stadtführung von mir. Am Abend genossen wir ein feines Nachtessen.
Sonntag war dann der Kings Park mit vielen Vögeln und Blumen (welche leider im Gegensatz zu meinem ersten Besuch vor 2 Monaten nicht mehr blühten) an der Reihe und später nachmittags verschlug es uns ins kleine StädchenFremantle.
Am Montag war es dann Zeit den neuen Camper entgegenzunehmen, vieeeel einzukaufen und dann zum ersten Campingplatz in der nähe von Fremantle aufzubrechen. In der nähe von Fremantle, weil wir am nächsten Tag von dort nach Rottnest Island gingen. Ich war ja bereits auf dieser wunderschönen Insel, diese wollte ich jedoch meinen Eltern nicht vorenthalten ;). Da Yvonne nicht Velo fährt, gab es nur die Möglichkeit mit einem Tandem um die Insel zu fahren, was wir auch machten und erstaunlicherweise ganz gut ging 😀 (Fotos beim Bericht von Charly).
Tags darauf ging die Reise dann „richtig“ los und wir fuhren Richtung Süden. Die ersten Tage waren für mich jedoch noch nichts Neues da ich bereits vor einigen Wochen einen Wochenendausflug in die Margaret River Region machte. Trotzdem waren die schönen Strände und natürlich die vielen Weingebiete toll nochmals anzuschauen (beim Weingebiet war neben dem anschauen das Degustieren natürlich auch nicht schlecht, obwohl ich schon bessere Weine hatte :P). Auch konnte ich in Augusta einen Rochen streicheln, was doch eine einmalige Sache ist. Ab Mitte Woche kam dann auch für mich Neuland, als wir in Richtung Denmark/Albany fuhren. Diese Region ist von vielen hohen Bäumen geprägt. Auf dem Tree Top Walk konnten wir auch auf „Augenhöhe“ mit den Baumkronen laufen – beeindruckend. Von dort gingen wir wieder an die Küste zu den Elephant Rocks, grosse Felsen am Meer welche ein wunderschönes Bild abgaben.
Für die nächsten Tagen war ein Highlight angesagt. Esperance und der Cape Le Grand Nationalpark. Ich habe inzwischen ja bereits viele schöne, nein wunderschöne, Strände gesehen. Aber was da in Esperance und Umgebung für Strände sind, toppt wohl alles – einfach atemberaubend schön die Strände mit den ebenso klingenden Namen wie Blue Haven oder Lucky Bay (an welcher wir campierten und von Kängurus umgeben waren…:D).
„Leider“ mussten wir irgendwann dann jedoch weiter, da unser Ziel ja bekanntlich Melbourne ist und noch einige Kilometer entfernt lag. Viele dieser Kilometer machten wir aber auf der NullarborPlain(Nullarbor = kein Baum) gut. Unter anderem war ein Abschnitt von 146.6km ohne Kurve dabei, wobei auch die anderen Abschnitte jeweils ziemlich kurvenlos waren :P. In der NullarborPlain befindet sich auch die Grenze zwischen Western Australia, welches ich nun nach etwa 3 Monaten verliess, und South Australia wo wir jetzt sind. Nächster Bericht von der zweiten Woche folgt irgendwann (zuviele Fotos und zuwenigZeit :P).

Grüsse aus Down Under
Fabian

2 Kommentare

  1. Rolf

    Hello Aussis

    Ich kann nur noch sagen:
    Traumhafte Fotos!
    Morgen gehe ich Lotto spielen und dann….;-)

    Liebe Grüsse
    D`Ritzini

  2. Hampi Süess

    Hei Charlie and Gang!
    Ich bin ja schon ein wenig neidisch!
    Aber andererseits gönn ich Euch diesen Tripp von Herzen!
    Geniesst es und kommt dann irgendwann wieder gesund nach Hause!
    Liebe Grüsse
    Hampi Süess

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Um Spam zu vermeiden, bitte die kleine Rechnungsaufgabe lösen. Danke. *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>